Es wird wieder eing’rext: Traditionelle Gerichte frisch von der Rexerei

  • 25. April 2016

Schweinsbraten, Gulasch, Beuschl & Co: Traditionelle Hausmannskost erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Die erste österreichische Einrexmanufaktur im Waldviertel macht nun “Essen wie zu Omas Zeiten” möglich – mit eingrexten Produkten aus der Region, die nicht nur g’schmackig, sondern auch haltbar sind. Wir haben das Angebot getestet.

Traditionelle Waldviertler Gerichte, durch Einrexen haltbar gemacht und wie frisch gekocht auf dem Teller? Als echte Waldviertlerin geht einem da natürlich das Herz auf, also wurde das Angebot des Gasthauses/Fleischerei Grünsteidl aus Schönbach in Niederösterreich mit Freude genauer unter die Lupe genommen. Schon nach Erhalt des Päckchens von der Rexerei war klar: Das Sortiment kann sich durchaus sehen lassen, denn für jeden Geschmack ist etwas dabei. Derzeit werden vom Gasthaus insgesamt sechs verschiedene, eing’rexte Produkte angeboten: Schweinsbraten, Gulasch, Spanferkel, Rindsbeuschl, Rindsbraten und Kalbsbraten. Das Sortiment wird laut Geschäftsführer Franz Grünsteidl auch laufend erweitert, demnächst soll es zusätzlich noch Wild- oder Putengerichte geben.

Hier geht’s zum gesamten Artikel von vienna.at

© VIENNA.at/Verena Kaufmann

  • Veröffentlicht In:
  • News